Christine Scharfen

         Kunst & Design 

900 Jahre Wall, Jubiläums-Kalender 2021


900 Jahre Wall
Jubiläums-Kalender 2021

Im Jahr 2020 hatte ich wieder einmal ein Kalenderprojekt. Wie schon bei meinen anderen Kalendern sind die 12 Monate alten Bauernhöfen gewidmet, dieses Mal aus Wall am Tegernsee. Diese Musterbeispiele alpenländischer Architektur prägen seit Hunderten von Jahren diesen schönen Landstrich. Jeder Balken erzählt von Wind, Wetter, Nutzung und dem Stolz seiner Bewohner. Geschichten über Hof und Bewohner befinden sich auf jeder Rückseite.

Der Kalender wurde auf qualitativ hochwertigem, strukturierten Papier in der Stärke 250 g/m (Tintoretto ) im Format A3 gedruckt und daher den Originalen auf Aquarellpapier zum Verwechseln ähnlich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christine Hampel, Tel.:08025 5159, oder unter Hampel-wall@t-online.de.


Für Neugierige:   Die Geschichte des Dorfes Wall 


Die Geschichte des Dorfes Wall ist eng verknüpft mit dem Kloster Tegernsee. Die Benediktinerabtei am gleichnamigen See wurde 746 gegründet und entwickelte sich rasch zu einer der bedeutendsten ihrer Zeit. Bis weit ins Vorland waren Grund, Boden und Ansiedlungen in ihrem Besitz.
Bereits um die erste Jahrtausendwende vermutet man gerodete Wälder und urbar gemachte Felder und in der Folge sippenmäßige Ansiedlungen im Land vor den Bergen. Aber erst im 12. Jahrhundert werden einzelne Gehöfte in den Salbüchern des Klosters geführt.
Einen sicheren Nachweis von "Walde, Wahl" und eben später "Wall" erhält man eher zufällig. Ein "Odalrich de Ualda" wird mehrmals in den Dokumenten, darunter auch die "Tegernseer Traditionen" als Zeuge für Schenkungen und Stiftungen erwähnt, zum ersten Mal zwischen 1121 und 1126. Damit kann diese Zeitspanne als gesicherte Entstehungszeit für eine "Gemain in Wahl" angenommen werden.
Heute ist Wall ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf mitten im Landkreis Miesbach, in dem sich daneben auch namhafte Handwerksbetriebe angesiedelt und entwickelt haben. Wall ist eine liebenswerte Heimat in der so typischen Egarten- und Haglandschaft im südlichen Oberbayern.
Möge die Gemeinschaft noch lange bewahrt und behütet sein. 
(Quelle:   Barbara Weingand, 2021).
Das Buch mit der Waller Chronik von Frau B. Weingand können Sie direkt bei der Autorin bestellen unter der Tel.Nr.: 08025 / 4442.    

Nebelwald

Dunst über Baumkronen
Pigmente auf Leinwand

Die Leinwand dieses Bildes hat ein imposantes Maß von 100 x 200 cm. Darauf habe ich viele Techniken miteinander kombiniert. Pigmente aus Südfrankreich bilden das Gerüst aus sanftem Grün, kombiniert mit viel, viel Wasser. Anschließend folgten einige Schichten Ölfarbe.

Aussiedler

                        Die Aussiedler

Die Marsmission inspirierte mich zu einer Reihe von
Aquarellen rund um das Thema Neubesiedelung

Urban Gardening

Urban gardening


Mischtechnik

Aquarell und Öl

Alte Bäume
Aquarell 29 x 42 cm
Ölbild 180 x 100 cm

Aquarell und Öl

Alte Bäume
Aquarell der alte Baum
Aquarell  ca. 30 x 40 cm
Der alte Baum - Oelbild
Ölbildausschnitt, Original   100 x 140 cm